Als ich noch in der Schule war und es auf das Abitur zuging wurde ich immer unruhiger. Nicht nur, weil das Abitur eine große Sache ist, sondern vor allem, weil ich endlich raus in die Welt wollte. Ich fühlte mich immer wie ein Vogel im Käfig und lechzte danach Abenteuer zu erleben. Ich wollte frei sein, mich von allem trennen, was mich zurück hielt. Ich dachte niemals, dass ich ein Mensch sein werde, der für so lange Zeit von Zuhause weggehen kann, deshalb war ich zu Anfang doch selbst erstaunt, dass ich das Ganze wirklich in die Wege leitete. Ich plante für ungewisse Zeit nach Australien zu fliegen um dort zu reisen und zu arbeiten. Einen genauen Plan hatte ich allerdings noch nicht, was es noch spannender machte. Die Zeit verging und alles schien erst wie ein Traum zu sein, doch nach dem Abitur wurde es schließlich Wirklichkeit. Der Tag an dem es losging war plötzlich so nah....

Was ich alles erlebt habe, habe ich damals in einem Blog berichtet und möchte diese Erzählungen hier in den Blog mit einbinden. Ich habe alle Beiträge nach den Städten geordnet, wie ich sie auch tatsächlich bereist habe, also in chronologischer Abfolge. 

Das alles ist nun ein paar Jahre her, genauer gesagt bin ich damals am 12.09.2013 nach Sydney geflogen und kam am 12.05.2014 zurück. Aus Platzgründen habe ich diese Zeit in zwei Teile aufgeteilt: Australien Teil 1.1 und Australien Teil 1.2. 

Meine Tour:

1. Sydney

2. Byron Bay

3. Brisbane

4. Buschcamp bei Noosa

5. Noosa

6. Rainbow Beach , Fraser Island

7. Airlie Beach, Whitsundays

8. Cairns

9. Brisbane

10. Byron Bay

11. Sydney

12. Melbourne

13.Alice Springs

14. Darwin

15. Sydney

 

Im Sommer 2018 war ich erneut in Australien, sozusagen Teil 2, jedoch habe ich hier nicht darüber berichtet. Allerdings sind viele Bilder von mir in diesem Blog aus diesen Wochen. 

 

Ich bin damals mit der Agentur namens Praktikawelten nach Sydney geflogen, da ich Angst hatte alles selber zu organisieren. Im Endeffekt hätte ich diese Dinge zwar auch selber hinbekommen, jedoch war es eine große Erleichterung sich nicht direkt nach Ankunft um alles kümmern zu müssen. Auch haben wir viele Angebote wahrnehmen können, die durch Praktikawelten günstiger oder sogar kostenlos für uns waren. Für mich hat es sich damals gelohnt und ich empfehle diese Agentur immer wieder gerne weiter.